index
Startseite
Diskutiere mit Annospielern über die Nachrichten der Annozone
Annozone Impressum
ANNO 1404
Informationen rund um ANNO 1404
Technische Hilfe
Infos, Tipps und Tricks für Annospieler
Besondere Grafiken aus dem Spiel
ANNO 1701
Informationen rund um ANNO 1701
AddOn
DEAP
Hilfe
Offizielle F.A.Q.
Komplettlösungen
Technische Hilfe
Infos, Tipps und Tricks für Annospieler
Besondere Grafiken aus dem Spiel
ANNO 1503
Informationen rund um ANNO 1503
AddOn
Hilfe
Offizielle F.A.Q.
Komplettlösungen
Endlosspiel Baron - Der Guide
Technische Hilfe
Infos, Tipps und Tricks für Annospieler
Besondere Grafiken aus dem Spiel Inoffizieller Editor
Launchtool
ANNO 1602
Informationen rund um ANNO 1602
Add On - Neue Inseln Neue Abenteuer
Add On - Im Namen des Königs
Hilfe
Rückblick auf den Anno 1701 Betatest
Wieso führte SUNFLOWERS einen Betatest durch, wieviele konnten überhaupt mitmachen und hat der Test überhaupt was gebracht?
SUNFLOWERS blickt auf den Anno 1701 Betatest zurück und verrät einige Zahlen und Fakten.



ANNO 1701 Closed Beta
 
Wie die Geschichte ihren Lauf nahm…

Hallo, liebe ANNO-Community,

ab heute erhalten auch diejenigen unter euch, die nicht die Chance hatten, an der ANNO 1701 Closed Beta teilzunehmen, einen kleinen Einblick in die Entstehung und den Verlauf der Closed Beta.

Warum eigentlich eine Closed Beta?

Ein Closed Beta-Test dient in erster Linie erst einmal dem Auffinden von potentiellen Bugs und dem Justieren der Balancing-Werte. Wer jahrelang ein Spiel entwickelt und testet, kann mit der Zeit ein klein wenig „betriebsblind“ werden. Und so kann es durchaus vorkommen, dass der eine oder andere Fehler im Spiel einfach übersehen wird. Und genau diese Fehler sind es, die von Außenstehenden – sprich Beta-Testern – meist sehr schnell und mühelos aufgedeckt werden, da sie es ja sind, die sozusagen „unverbraucht“ und unter realen Spielsituationen an ein Spiel herangehen.

Und wie soll die Closed Beta aussehen?

Nachdem nun Sunflowers und Related Designs beschlossen hatten, für ANNO 1701 einen Beta-Test durchzuführen, musste zunächst die wichtigste Frage geklärt werden: Wie soll die Closed Beta-Version aussehen, damit zum einen alle Fehler aufgespürt werden können, und zum anderen nicht jedes Detail schon im Voraus verraten wird und sich die Tester objektiv an ihre Aufgabe machen können? Die Lösung: Dummy-Texturen. Dies heißt lediglich, dass bestimmte Gebäude absichtlich noch nicht vollständig und in allen Details dargestellt werden, sondern vielmehr weiß texturiert sind. Schließlich soll ja die Technik, und nicht die Optik getestet werden!

Im Anschluss an diese Entscheidungen musste man sich der Suche nach einem Beta-Partner widmen. Mit T-Online konnten wir schließlich erst einmal den Probedurchlauf – genannt Family&Friends-Text – starten. Im Rahmen dieses Tests wurden etliche Freunde und Familienangehörige eingespannt, um den „Beta-Alltag“ möglichst realitätsnah von vorne bis hinten durchzuspielen. Vom Download der Version, über deren Installation bis hin zum Verbindungsaufbau zum Server und der Abfrage des Beta-Keys – erst wenn alles einwandfrei funktionierte, sollte es losgehen. Die Generalprobe verlief gänzlich ohne böse Überraschungen, und so konnten wir sofort durchstarten und uns in „Medias Res“ begeben.

Die Gestaltung einer benutzerfreundlichen Diskussionsplattform

Im wahrsten Sinne des Wortes in „Medias Res“…, denn was zunächst dringend benötigt wurde, war eine Kommunikationsplattform, auf der die Tester mit allen Beteiligten – Entwicklern und Produzenten – über ihre Erfahrungen während des Tests diskutieren konnten. Ein extra Beta-Board wurde innerhalb des Sunflowers-Forums eingerichtet – eine benutzerfreundliche und übersichtliche Plattform, die im Laufe des Tests immer wieder den Wünschen und Vorstellungen der User angepasst werden sollte. Beispielsweise haben wir eine „Beta-Tavern“ für all jene eingerichtet, die sich auch mal „offtopic“ austauschen wollte sowie die Bug-Einordnung noch einmal überdacht und restrukturiert.

Wie wurden die Beta-Teilnehmer ausgewählt?

Nachdem der Beta-Test angekündigt und die Anmelde-Seite verlinkt war, trudelt auch schon die ersten „paar“ tausend Bewerbungen ein. Gescreent wurden sie nach den Variablen erforderliche Hardware und bisherige ANNO-Erfahrung. Wir wollten eine möglichst breit gefächerte Gruppe von Testern zusammenbringen, um zu verhindern, dass nur einseitig polarisierte Personen am Beta-Test teilnehmen. Und so versuchten wir, eine gleichmäßig aufgeteilte Gruppe an Testern zu generieren, die aus 1503- und 1602-Spielern sowie aus gänzlich ANNO-Unerfahrenen bestand, so dass von den unterschiedlichen Gruppen auch unterschiedliche Meinungen zu erwarten waren.

Als Auswahl-Hilfe erstellt der Webmaster ein Admin-Panel, welches es uns erlaubte, auf einen Blick alle erforderlichen User-Daten zu sehen sowie von dort aus direkt die Bestätigungs-Mails und die Beta-Keys zu versenden.

Am 2. Juli war es dann endlich soweit: Die ersten 20 Tester wurden frei geschaltet. Jetzt fragt ihr euch sicher „Warum denn so wenige?“ Nun, erst einmal wollten wir kontrollieren, ob auch diesmal alles so einwandfrei verlief, wie wir es uns vorstellten. Nachdem sich herausstellte, dass es tatsächlich keinerlei Komplikationen mit dem System gab, wurden nach und nach über 1.000 Beta-Tester frei geschaltet.

Ein nächster großer und heiß ersehnter Schritt war der Start des Multiplayer-Tests, der am 15. August eingeläutet wurde. Insgesamt gab es „nur“ drei Beta-Versionen – zwei davon waren Singleplayer- und eine davon eine Multiplayer-Version. Dies mag eine relativ geringe Anzahl an Versionen sein, doch diese Reduktion hatte durchaus Sinn. Dadurch, dass immer wieder neue Tester hinzukamen, fanden diese auch immer wieder neue Bugs. Zum einen geht schließlich jeder mit einem anderen Spielziel und einem anderen Focus an solch ein vielseitiges Spiel wie ANNO 1701. Zum anderen erfordert das absichtliche „Verkrüppeln“ einer Version viel Zeit und Arbeitsaufwand, und beides ist so kurz vor dem Release ja nicht unbegrenzten Mengen vorhanden…

Die Cosed Beta lief und lief und lief, und am Ende gab es einige Änderungen und Verbesserungen im Spiel, die auf den Vorschlägen der Beta-Tester beruhten.

Hier ein paar Beispiele:

  • Inspiration für neue und im Spielverlauf nützliche Mini-Features:

So wurde die Inselweite Warensperre eingeführt, was soviel bedeutet, als dass – ähnlich wie die Baumaterialien – auch die Waren im Wohnhausmenü der einzelnen Zivilisationsstufen gesperrt werden können.

  • Hilfe bei der Optimierung bereits vorhandener Features:

Bei der Anordnung der einzelnen Forschungsgebiete innerhalb der Forschungsbäume waren die Beta-Tester eine große Hilfe. Beispielsweise können jetzt das große Handelsschiff UND das große Kriegsschiff erforscht werden, der Spieler muss sich nicht mehr für nur eines der beiden entscheiden. Auch das Einnehmen von gegnerischen Kontoren oder Markthäusern ist inzwischen möglich geworden, sofern sich diese im Einflussbereich des Spielers befinden.

  • Wertvolle Hinweise für das Balancing:

Die Jagdhütte hatte vor der Beta ein so großen Einflussradius, das ihr Bau relativ uninteressant wurde. Das hat sich inzwischen geändert. Auch die Menge der Nachrichten des freien Händlers ist deutlich reduziert worden, und die Darlehens- und Tributforderungen der Computerspielerprofile benötigen nun den gleichen Cooldown. Des Weiteren wurde der Schmuck- und Kolonialwarenverbrauch der Bevölkerung ein wenig gesenkt und die Effekte verschiedener Spezialaktionen angepasst, z. B. ist der Sprengmeister jetzt zwar teurer, im Gegenzug jedoch auch öfters einsetzbar.

  • Feedback zu den Profilen der KI:

Auch hier erwies sich der Beta-Test sehr hilfreich, als es darum ging, die Computerspielerprofile noch besser und glaubhafter zu gestalten. So ist beispielsweise der Einsatz der diversen Logenaktivitäten flexibler auf die verschiedenen Charaktere abgestimmt, und die jeweilige Angriffsstrategie wurde noch mehr dem Spieler-Feedback angepasst.

  • Kleinere Handlingverbesserungen:

Das Userinterface wurde derart optimiert, dass nun beispielsweise der vorher leicht übersehbare Upgrade-Button auffälliger platziert und zudem mit einem grünen Glühen unterlegt ist.

Wir hoffen sehr, dass wir mit dieser kleinen Zusammenfassung eure größte Neugierde stillen konnten. Wir – das ANNO 1701 Beta-Team – möchten uns an dieser Stelle auch noch einmal bei allen engagierten Beta-Testern für ihre konstruktiven Beiträge zur Entstehung eines tollen Spiels bedanken. Es war uns ein Vergnügen!

Und hier kommt noch eine kleine Statistik:

  • Eingegangene Bewerbungen: insgesamt 8864 – davon 8269 männlich und 595 weiblich
  • Frei geschaltet: 1029 – davon 979 männlich und 50 weiblich
  • Gefundene Bugs: 1163
  • Übertragene tatsächliche und unbekannte Bugs: 294
  • Gesamte Beiträge in der Anno1701-Area: 3584 bei 323 Themen
  • Anzahl an Versionen: 3

Statistik

Und zum krönenden Abschluss ein paar Zitate:

  • Santa: „Die Zusammenarbeit mit dem Team hier hat einen guten Eindruck hinterlassen. Probleme wurden geklärt, auch wenn ein Bug zum zehnten Mal eingetragen wurde oder eine Frage mangels Forensuche-Fähigkeiten einiger Betatester wieder und wieder gestellt wurde.“
  • Fireflyer-Joe: „Respekt und großes Kompliment für die Ausführung des Anno1701-Betatests. Hier hat einfach alles gestimmt. Ich als Betatester fühlte mich von Anfang an gut informiert, die technische Seite lief einwandfrei, der Einstieg kinderleicht. Ebenso das Bug-Melden sowieso die Diskussionen: übersichtlich, geordnet. Das wichtigste überhaupt war jedoch die stetige, spürbare Präsenz der Verantwortlichen;“
  • Mensch: „Man merkt unabhängig von der Grafik, was nebenbei extrem wichtig ist, das sich Anno sehr weit entwickelt hat, und sehr viele  Verbesserungen/Erweiterungen eingeführt hat. Darunter haben sich vor allem die Technologien, die Logenaktivitäten, das Militär und insbesondere die Völker hervorgetan.“
Annozone Community
Das Annozone Forum. Diskutiere mit anderen Annoisten über Dieses und Jenes.
Zum AnnoWiki
Zum Chat
Anno-Links
hier findet ihr Buttons / Banner von uns
Hosting
Annopool Downloads
Der AnnoPool - Die grösste Annoquelle im Internet
Patches zu den Anno-Teilen
Screenshot- Galerie
Hol dir Anno auf deinen Desktop...
Annozone Specials
Zum etwas anderen Grafikcontest
Zur Grafikcontest Galerie
Das Bullauge - Eine spezielle Annozeitung
MiniGame
 
 
System von ac.online (www.ac-online.ch)